Die dritte Onlinebuchmesse für Selfpublisher

Nur noch 3 Wochen und es geht los. Was wird es diesmal geben? Wie wird es ablaufen?

Die Autor:innen erstellen ihre Beiträge selbst und planen diese auf einen Veröffentlichungszeitraum zwischen dem 1.3. und dem 15.3. Dazu im Beitrag im rechten Menübereich auf Dokument gehen und dort klicken, wo die Schaltflächen gelb gekennzeichnet sind in den Bildern. Die Schaltfläche veröffentlichen, verändert sich dann in Planen. Das heißt, die Veröffentlichung ist auf das Datum geplant, das ihr dann eingegeben habt. Die Eingabe funktioniert sowohl mit dem Eintippen von Zahlen, wie auch mit dem Kalender. Uhrzeit muss eingetippt werden, wenn sich die verändern soll.

Kleiner Marketingtipp: Vielleicht überlegt ihr euch, große Beiträge aufzuteilen. Je mehr Beiträge eingegeben werden und erscheinen, desto schneller rücken alte Beiträge nach hinten. Wenn also alle am 1.3. etwas freischalten, verschwinden einige Beiträge lange vor Messe-Ende von der Startseite.

Um in Interaktion mit Nutzer:innen treten zu können, verlagert Gewinnspiele auch auf die sozialen Medien. Das erleichtert es Nutzer:innen, die nicht auch als Autor:innen registriert sind. (Siehe folgenden Abschnitt zu Kommentaren)

Für Nutzer gilt, ob ihr Kommentieren dürft oder nicht, hängt davon ab, ob Autor:innen die Kommentare freischalten. Die Webseite ist so konfiguriert, dass Kommentare nur möglich sind, wenn der Nutzer angemeldet und eingeloggt ist. Wir wollen Spamkommentare auf diese Weise verhindern. Sollten Autoren bei Gewinnspielen nicht auf Social Media Kanäle oder eigene Webseiten verweisen, müsst ihr euch also registrieren. Ihr seid damit nicht automatisch Newsletterempfänger oder so. Es kommen nur die Mails vom System, die für die Registrierung und die Kommentare nötig sind. Ist Jemand an einer höheren Nutzerrolle interessiert, weil er auch Autor:in ist, einfach kurz bei uns melden, wir ändern die Rolle dann.

Was bietet die Textgemeinschaft?

Wir starten selbst ein paar Aktionen. So verlosen wir einige unserer Anthologien und stellen an mindestens 5 Tagen informativen Content ein. Unter anderem wird es um die Preisfindung für ein eBook gehen und darum, was für Hörbücher spricht, die offline verfügbar sind.

Mit der Messe endet ja auch die Ausschreibunsgfrist für die letzte Anthologie der monatlichen Wettbewerbe. Es wird zwar weitere Wettbewerbe geben, aber nicht in dieser schnellen zeitlichen Abfolge. Bei aller Lesefreude, die wir haben. Es wird einfach zuviel und wir wollen ja auch jedem Beitrag die Aufmerksamkeit widmen, die er verdient. Wir stellen in einem Beitrag also auch unseren 2 Jahresplan vor, so dass sich die Wettbewerbsthemen die sich der ein oder andere vor unserem Rückzieher schon vorgemerkt hatten, vielleicht doch noch umsetzen lassen.

Eine vierte Messe wird es im Herbst geben!