Kreativitätstechniken und Tricks

Ideen, Einfälle für gute Geschichten! Wie Autoren sich inspirieren lassen!

Schreiben, texten, Geschichten erschaffen!
Viele Menschen schreiben: Texte, Kurzromane, Biographien, Blogs, Krimis, etc. Manche tun es hobbymäßig nur für sich selbst, andere im Nebenerwerb und einige sind auch als waschechte Autoren tätig, die im Jahr zwischen 1-8 Romane über einen Verlag veröffentlichen. Die Möglichkeiten, die heutzutage auch für Hobby Autoren gegeben sind, bieten auch bisher noch unbekannten Autoren ungeahnte Möglichkeiten. Veröffentliche dein Buch einfach im Selbstverlag!

Ein Horrorszenario, jedoch nicht aus dem Buch
Wenn du für dein Leben gerne schreibst, als Hobby Autor oder als richtiger Autor tätig bist, kennst du das Hauptproblem in deinem Beruf bestimmt nur zu gut: Ideen und Einfälle fehlen. Im Kopf ist gähnende Leere. Das ist sozusagen das Schlimmste, was einem Autor passieren kann, denn dann geht erst mal nichts voran. Im schlimmsten Fall fällst du in ein tiefes Loch und dir kommt einfach keine gute Idee für dein Schriftstück. Normalerweise sprudeln die Einfälle nur so aus dir heraus und du brauchst alles nur aufzuschreiben, doch manchmal bist du kurz vor dem Burnout. Aus diesem Teufelskreis musst du schnell ausbrechen, so dass es nicht zur Gewohnheit wird! Du solltest unbedingt raus aus dem gewohnten Umfeld und erstmal Kraft tanken.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Inspirationen für neue, mitreißende Geschichten!
Als Autor solltest du dir Zeit für dich nehmen, Zeit, in der du deine Gedanken frei schweifen lassen kannst. Störfaktoren solltest du ausblenden und Abstand nehmen. Ein quengelndes Kind, das Handy, ein Ehepartner, der stört, sollten außer Sichtweite sein. Manchmal ist es hilfreich, einfach selbst die Autoschlüssel oder das Fahrrad zu nehmen und erstmal in die Natur zu fahren. Ein Waldspaziergang kann wahre Wunder bewirken und die Ideen kommen ganz von selbst wieder. Eine Wellness-Einheit in der Badewanne kann auch schon den Kopf frei machen. Du solltest dich nur auf dich und dein neues Buchprojekt konzentrieren. Weiterhin wirkt Sport oder Yoga entspannend für Körper und Geist. Vielleicht fallen dir währenddessen schon coole Geschichten ein, die nur noch zu Papier oder auf Band gebracht werden müssen.

Der Alltag hat jeden Menschen schwer im Griff. Wenn du schreibt und zudem noch einer anderen beruflichen Tätigkeit nachgehst, ist der Tag oft stark durchgetaktet. Du hast keine Zeit für dich, du bist nur damit beschäftigt, alles zu koordinieren und zu planen. Ideen und neue Einfälle können unter solch stressigen Bedingungen gar nicht entstehen. Nimm dir also bewusst eine Auszeit, nimmt dir einen Zettel, einen Stift oder dein Tonband mit und atme die schöne Waldluft tief ein. Nimm deine Picknickdecke mit und setze dich in die Sonne. Du wirst sehen, wenn du glücklich bist und es dir gut geht, kommen die tollsten Ideen. Wenn diese Ideen aufgeschrieben werden sollen, solltest du den Zustand der Ruhe beibehalten. Setze dich in einen Raum, in dem du Ruhe hast, mache dir sanfte Naturklänge an und sorge für eine schöne Beleuchtung. Du wirst sehen, im Nu ist die Seite voll und es wird garantiert so weitergehen.

Viel Erfolg bei deinem neuen Projekt und glaube an dich selbst!